AIFactum

Künstliche Intelligenz mit Evidenz
AIFactum - Virtuelle Influencer und KI-generierte Models

Virtuelle Influencer und KI-generierte Models

Die Zukunft des Influencer Marketings

Das Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer äußerst effektiven Strategie entwickelt, um Markenbotschaften erfolgreich zu verbreiten. Doch in der jüngsten Zeit hat sich eine neue Art von Influencern auf den Social-Media-Plattformen etabliert: virtuelle Influencer und durch Künstliche Intelligenz (KI) generierte Models. Diese aufstrebenden Trends nutzen die fortschrittlichen Möglichkeiten der generativen KI und verändern die Art und Weise, wie Marken mit ihrem Publikum interagieren. In diesem Artikel werden wir uns intensiv mit den Vorteilen, Herausforderungen und Auswirkungen dieser neuen Ära des Influencer Marketings befassen.

Die Entstehung virtueller Influencer und KI-generierter Models

Die Entwicklung virtueller Influencer begann in etwa 2022, als auf Instagram bereits 35 verifizierte Accounts von virtuellen Persönlichkeiten zu finden waren. Diese virtuellen Influencer sind in der Lage, mit ihrem digitalen Erscheinungsbild und ihren einzigartigen Persönlichkeiten eine starke Verbindung zu ihren Followern aufzubauen.

Im Vergleich zu realen Influencern bieten virtuelle Influencer und KI-generierte Models den Marken zahlreiche Vorteile. Eine Marke hat zu jeder Zeit die volle Kontrolle über das Erscheinungsbild, die Botschaft und die Aktivitäten des virtuellen Influencers. Dies minimiert das Risiko von Shitstorms und ermöglicht eine konsistente Markenrepräsentation. Zudem entfallen die Kosten für aufwendige Fotoshootings, da die virtuellen Influencer und Models komplett digital erstellt werden.

Die Resonanz bei den Social-Media-Nutzern

Die Beliebtheit virtueller Influencer steigt kontinuierlich an. Laut einer Umfrage der US-Agentur The Influencer Marketing Factory folgen über die Hälfte der Befragten mindestens einem virtuellen Influencer auf den Social-Media-Plattformen. Die Faszination für diese digitalen Persönlichkeiten liegt darin, dass sie eine einzigartige Ästhetik und eine glatte, nahezu perfekte Erscheinung haben, die in der realen Welt schwer zu erreichen ist.

Nicht nur das Folgen von virtuellen Influencern ist beliebt, sondern auch das Kaufverhalten wird von KI-generierten Influencern beeinflusst. Rund ein Drittel der Befragten gab an, bereits Produkte oder Dienstleistungen gekauft zu haben, die von einem durch KI generierten Influencer beworben wurden. Dies zeigt, dass die Authentizität und Überzeugungskraft der virtuellen Influencer bei den Konsumenten Anklang findet.

Die Auswirkungen auf das Influencer Marketing

Der Aufstieg virtueller Influencer und KI-generierter Models hat das Influencer Marketing nachhaltig verändert. Marken erhalten durch den Einsatz virtueller Influencer eine beispiellose Kontrolle über ihre Markenpräsentation und -kommunikation. Sie können gezielte Botschaften vermitteln und sicherstellen, dass ihre Markenwerte und -botschaften klar und konsistent übertragen werden. Dies ermöglicht es den Unternehmen, ihre Zielgruppe gezielt anzusprechen und eine stärkere Markenbindung aufzubauen.

Darüber hinaus bieten virtuelle Influencer und KI-generierte Models die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen. Durch ihre einzigartige Ästhetik und ihren futuristischen Charme ziehen sie Aufmerksamkeit auf sich und erregen Neugierde bei den Nutzern. Dies eröffnet Unternehmen neue Möglichkeiten, ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiteren Publikum vorzustellen und ihre Reichweite zu erweitern.

Die Top-5 der virtuellen Influencer auf Instagram

Transparenz und ethische Verantwortung in der Nutzung von generativer KI

Allerdings gibt es auch Herausforderungen, die mit virtuellen Influencern einhergehen. Eine der größten Sorgen der Verbraucher ist die Frage nach Transparenz. Da virtuelle Influencer und KI-generierte Models nicht real sind, ist es wichtig, dass die Marken offen kommunizieren, dass es sich um digitale Kreationen handelt. 93 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die Verbraucher das Recht haben sollten zu erfahren, ob Inhalte von KI erstellt oder verändert wurden. Transparenz schafft Vertrauen und ermöglicht eine ethisch verantwortungsvolle Nutzung der generativen KI-Technologie.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass virtuelle Influencer und KI-generierte Models eine spannende Entwicklung im Influencer Marketing darstellen. Sie bieten Marken neue Möglichkeiten der Markenpräsentation, ermöglichen eine präzise Zielgruppenansprache und können zu einer erhöhten Markenbindung führen. Es ist jedoch wichtig, dass Unternehmen bei der Nutzung dieser Technologie Transparenz wahren und ethische Grundsätze einhalten.

Die Zukunft des Influencer Marketings wird zweifellos von der fortschreitenden Entwicklung der generativen KI geprägt sein. Es wird interessant sein zu beobachten, wie sich diese Technologie weiterentwickelt und wie Marken sie nutzen, um ihre Botschaften auf innovative Weise zu verbreiten.


Beitrag veröffentlicht

in

von