AIFactum

Künstliche Intelligenz mit Evidenz

Prompt Artist – Ein neuer kreativer Beruf mit KI

Prompt Artists sind kreative Profis, die Künstliche Intelligenz einsetzen, um beispielsweise Bilder, Grafiken, Video, Musik oder Texte zu erschaffen. Im Gegensatz zu reinen KI-Systemen kontrollieren sie den gesamten Prozess und verleihen ihren Werken eine persönliche Note. Wie wird man eigentlich Prompt Artist und wie könnte dieser neue Berufszweig aussehen?

Was genau macht ein Prompt Artist?

Prompt Artists verwenden KI nicht als vollwertigen Ersatz, sondern als Werkzeug und Assistent bei der Kreation neuer Inhalte. Sie geben mittels Sprachprompt Anweisungen an KI-Tools wie Midjorney, Stable Diffusion XL, DALL-E 2 oder ChatGPT und verfeinern oder korrigieren die Ergebnisse dann.

Der Prompt Artist bleibt dabei immer der kreative Kopf hinter dem Werk. Seine Aufgabe ist es, die Stärken der KI gezielt auszunutzen, um neue Möglichkeiten für seine Arbeit zu erhalten. Fachwissen über Design, Content und KI-Systeme ist dafür unverzichtbar.

Welche Fähigkeiten braucht man als Prompt Artist?

Wichtig sind eine grundlegende Begeisterung für KI-Technologien sowie Offenheit für neue Arbeitsweisen. Auch ein Gespür für Ästhetik und Kreativität sollten Interessierte mitbringen. Kenntnisse in einem kreativen Bereich wie Design, Bewegbild, Musik oder Schreiben sind definitiv von Vorteil.

Technisches Verständnis ist ebenfalls erforderlich, um die AI-Systeme effektiv nutzen zu können. Hilfreich sind Programmierkenntnisse sowie Erfahrung mit digitalen Tools. Auch Interesse an kontinuierlichem Lernen und Weiterbildung ist ratsam, da sich die AI-Landschaft schnell entwickelt.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Fähigkeiten für Prompt Artists:

  • Begeisterung für KI-Technologien
  • Offenheit für neue Arbeitsweisen
  • Analytisches Denken
  • Fähigkeit, Briefings und Anforderungen zu verstehen und umzusetzen
  • Kreativität und ästhetisches Gespür
  • Kenntnisse in kreativen Bereichen (Fotografie, Design, Text, Musik, Video etc.)
  • Technisches Verständnis und Programmierkenntnisse
  • Erfahrung mit digitalen Werkzeugen
  • Bereitschaft zum kontinuierlichen Lernen
  • Fähigkeit zum selbständigen, ergebnisoffenen Arbeiten
  • Unternehmerisches und vermarkterisches Denken
  • Interesse an der Zusammenarbeit von Mensch und KI
  • Verantwortungsvoller und ethischer Umgang mit KI

Wie wird man Prompt Artist?

In der Regel braucht es keine spezielle Ausbildung, um Prompt Artist zu werden. Wichtiger sind Learning-by-Doing, Übung mit den KI-Systemen und das Sammeln von Praxiserfahrung etwa durch eigene Experimente. Viele Prompt Artists starten als Autodidakten und Spezialisten.

Mittlerweile gibt es aber auch erste Online-Kurse und Workshops zum Thema. Dort lernt man die wichtigsten Tools und Techniken kennen. Auch der Austausch mit anderen Prompt Artists etwa in Communitys und auf Konferenzen ist sehr wertvoll.

Um beruflich erfolgreich zu sein, bedarf es einer klugen Marktpositionierung und versierten Selbstvermarktung als Prompt Artist. Zudem gilt es, rechtliche Fragen rund um KI-generierte Inhalte im Blick zu behalten.

Fazit: Prompt Artist – Ein Job mit Zukunft

Prompt Artist ist ein interessanter neuer Beruf an der Schnittstelle von Kreativität und Technologie. Mit der richtigen Mischung aus fachlichem Können, Ästhetik und unternehmerischem Denken kann man als Prompt Artist dabei mitgestalten, wie KI unsere Arbeitswelt verändert und bereichert. Auch für Kunst und Design eröffnen sich faszinierende Möglichkeiten durch die Kollaboration zwischen Mensch und Maschine.


Beitrag veröffentlicht

in

,

von