AIFactum

Künstliche Intelligenz mit Evidenz
AIFactum Anthropic Logo

Anthropic – KI, der man vertrauen kann?

Das US-Unternehmen Anthropic hat es sich zum Ziel gesetzt, künstliche Intelligenz zum Wohle der Menschheit zu entwickeln. Der Ansatz dieses jungen Startups aus San Francisco ist es, KI-Systeme zu bauen, die sicher, nützlich und vertrauenswürdig sind.

Gründung durch prominente KI-Forscher

Anthropic wurde 2021 von Dario Amodei und Daniela Amodei gegründet, die beide angesehene Forscher auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz sind. Dario Amodei hat bereits als Director of AI Safety bei OpenAI gearbeitet. Er und Daniela Amodei wollen KI auf eine Weise vorantreiben, die ethisch vertretbar ist und die Interessen der Menschen in den Vordergrund stellt.

Bisher konnte Anthropic über 400 Millionen US-Dollar von Investoren wie Breyer Capital und DCVC einsammeln. Mit diesem Kapital soll die Entwicklung vertrauenswürdiger KI-Systeme weiter vorangetrieben werden.

KI zum Nutzen der Menschheit

Anthropic beschäftigt bereits über 200 Mitarbeiter, vorwiegend Wissenschaftler, Ingenieure und Forscher. Sie arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Universitäten an der KI der Zukunft. “KI sollte nützlich, harmlos und aufrichtig sein”, lautet das Credo von CEO Dario Amodei.

Anthropic veröffentlicht regelmäßig Forschungsergebnisse in Form von Papers und Dokumentationen. Gleichzeitig achtet man sehr auf Datenschutz und die ethischen Implikationen der eigenen Systeme.

Bekannte Produkte: Claude und Athens

Der bisher bekannteste KI-Assistent von Anthropic ist Claude. Claude kann menschliche Konversationen sehr natürlich führen und verstehen. Möglich wird dies durch ein System namens “Self-Supervised Learning”, das KI durch ungelabelte Texte und Dialoge trainiert statt mit klassischen maschinellen Lernverfahren.

Ein weiteres Tool von Anthropic ist Athens, ein KI-unterstützter Code-Generator. Athens soll Entwicklern helfen, Software schneller und effizienter zu programmieren. Dabei stehen Korrektheit und Sicherheit des Codes im Vordergrund.

AIFactum Fazit

Anthropic verfolgt einen spannenden und vielversprechenden Ansatz, KI im Dienste der Menschheit zu entwickeln. Sollte es dem Unternehmen gelingen, die hohen Ziele in die Praxis umzusetzen, könnte dies einen großen Fortschritt auf dem Weg zu vertrauenswürdiger und nutzbringender KI bedeuten. Laut Anthropic-CEO Dario Amodei muss KI „sicher, nützlich und vertrauenswürdig“ sein. Nur so könne KI ihr volles Potenzial zum Wohle der Menschen entfalten. Mit diesem Credo im Hinterkopf will Anthropic weiter innovativ an verantwortungsvollen KI-Lösungen forschen. Wir bei AIFactum werden die spannende Entwicklung dieses vielversprechenden Startups weiter beobachten.

KI-Forschung und -Produkte, die die Sicherheit in den Vordergrund rücken.

Anthropic AI


Beitrag veröffentlicht

in

von